Journal

Aktuelles, künftige Veranstaltungen und Berichte unserer Aktivitäten

Fachtag »Inklusion in der Schule? Die Praxis entscheidet.«

Fachtag am 08. Oktober 2015 in der Ev. Landjugendakademie Altenkirchen

Der HIBA, der Ev. Kirchenkreis, das Schulreferat des ev. Kirchenkreises und die Kreisverwaltung Altenkirchen bieten einen Fachtag für alle an, die an der Inklusion in den Schulen der Region mitarbeiten; d.h. unter anderem für Schulleitungen, LehrerInnen, pädagogische Fachkräfte, SchulsozialarbeiterInnen, SchulassistentInnen, PfarrerInnen und Hauptamtliche in der Jugendarbeit.

Seit dem Schuljahr 2014/2015 haben Eltern in Rheinland-Pfalz den Rechtsanspruch darauf, dass ihr Kind mit einem Förderbedarf — wie alle anderen Kinder auch — eine Regelschule besuchen kann. Der Rechtsanspruch wird grundsätzlich von allen Beteiligten begrüßt und unterstützt. In der praktischen Umsetzung der Inklusion in der Schule fühlen sich aber immer wieder die Beteiligten vor Ort; eben die Schulleitungen, die LehrerInnen und die Diensten als Arbeitgeber und der bei ihnen angestellten SchulassistentInnen in ihrer Arbeit allein gelassen.

Daher wird die praktische Umsetzung der Inklusion im Schulalltag im Mittelpunkt des Fachtags stehen. Starten wird der Fachtag mit einem ausgewiesenen Praktiker. Wilfried Steinert war Schulleiter einer Ganztagsschule in Templin, die schon viele Jahre eine inklusive Schulpraxis lebt und praktisch umsetzt. »Hochbegabung und geistige Behinderung sind zwei Pole eines Spektrums«, sagt Steinert, »dazwischen muss sich die ganze Vielfalt des Lernens entfalten!«.

Voraussetzung dafür sind nicht nur die sachlichen und finanziellen Bedingungen sondern auch das gemeinsame Engagement aller Beteiligten. Daher ist es ein wesentliches Ziel des Fachtags dass alle vor Ort Tätigen im Plenum und den Workshops in einen produktiven Austausch kommen. Auch die ADD wird an dem Fachtag vor Ort sein.

Möglichkeiten zum Austausch gibt es in zwei Diskussionsrunden im Plenum und in den sechs Workshops am Nachmittag, von denen jede/r TeilnehmerIn zwei besuchen kann.

Angeboten wird dort:

  • Lernen in heterogenen Gruppen – Inklusion als methodisch-didaktische Herausforderung für guten Unterricht — durch H. Steinert, ehemaliger Schuleiter und Bildungsexperte
  • Wie soll ich das benoten? – Über das Problem der Leistungsbewertung in inklusiven Lerngruppen — durch Anne von Dahl, Schulrätin und Studienleiterin i.R.
  • Verhaltenskreative im Unterricht – Pädagogik im Grenzbereich? — durch Cornelia Gabriel und Jochen Reisenau, FörderschullehrerInnen
  • Schulbegleitung, Lust oder Last? — durch Carolin Malessa (Kreissozialamt), Dirk Hohmann und Lisa Spenst (Kreisjugendamt) und Christof Weller (HIBA e.V.)
  • Bilderbücher als inklusive Medien?! – in 45 Minuten (M)ein “Best of” finden… — durch Martin Autschbach, Schulreferent des ev. Kirchenkreises
  • Inklusionspädagogik damit Inklusion gelingt — durch Prof. Dr. Marion Felder – Hochschule Koblenz

Moderiert wird der Fachtag von Frau Prof. Dr. Marion Felder von der Hochschule in Koblenz.

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Meinung!


Alle Artikel im Journal
© 1986–2018 HIBA e.V. — Schulstraße 4 — 57537 Wissen
Impressum | Datenschutz